DJK Sportjugend: Bundesjugendtag in Göttingen

0
373

Die DJK Sportjugend freute sich, im Januar auf ihrem Bundesjugendtag in Göttingen über 90 Teilnehmer*innen begrüßen zu dürfen. Im Zentrum des Bundesjugendtages standen vor allem die Verabschiedung der neuen Jugendordnung und Geschäftsordnung, sowie zwei weitere wichtige Anträge. Es wurde die Gründung eines Juniorteams beschlossen, um interessierten Jugendlichen und jungen Erwachsenen Einblicke in die Themenfelder und Möglichkeiten der DJK Sportjugend auf Bundesebene zu gewähren und an die Aufgaben der Bundesjugendleitung heranzuführen. 


Zudem wurde das Projekt „KSM – Kinder stark machen“ mit einstimmigem Beschluss als Aufgabenschwerpunkt der DSJK Sportjugenden in ganz Deutschland verankert. Unterstützend sollen dafür zum einen Werbematerialien zur aktiven Verbreitung und Bekanntmachung von „Kinder stark machen“ dienen, zum anderen soll die Möglichkeit kostenloser Schulungen „Spiele machen Kinder stark“ für alle DJK Vereine geschaffen werden. Um dies umzusetzen wird die Kooperation mit der BZgA in den kommenden Wochen erneuert.


Ein besonderer Dank gilt dem gastgebenden DV Hildesheim und dem Vorbereitungsteam für die abwechslungsreiche Gestaltung des Rahmenprogramms. Nach einem gemeinsamen Gottesdienst mit dem Sportbischof Dr. Stefan Oster und BDKJ-Bundespräses Stefan Ottersbach konnten die Teilnehmenden am Samstagabend beim kulinarisch-geselligen Teil des Programms ausgelassen feiern. Aufgrund der intensiven Diskussionen über die Jugendordnung mussten die geplanten sportlichen Aktivitäten am Samstagnachmittag leider entfallen.
Die DJK Sportjugend bedankt sich bei allen Delegierten und Gästen und freut sich auf ein Wiedersehen beim nächsten Bundesjugendtag vom 12. bis 14. Januar 2024 in Aachen.

Ausblick auf den Februar:
Alle Interessierten sind herzlich eingeladen beim Jugendstammtisch am Mittwoch den 15. Februar 2023 um 19:30 Uhr mit der Bundesjugendleitung über Zoom in den Austausch zu kommen.

Quelle: DJK Sportjugend