Gemeinsam unterwegs

0
574

Die Wanderexerzitien vom 22.-26. Mai im Kloster Kirchberg

Nach der „Himmelsleiter“ mit ihren über 300 Stufen waren erst mal alle außer Atem, doch der Genuss der Aussichtsplattform war uns nicht lange vergönnt, denn es begann zu regnen. Zuerst nur tröpfelnd, dann in Strömen. Sehr nass kamen wir wieder ins Kloster Kirchberg zurück.
Die erste Wanderung der Wanderexerzitien fiel buchstäblich ins Wasser – doch niemand der 16 Teilnehmerinnen und Teilnehmer ließ sich davon die gute Laune nehmen. Und das war auch gut so, denn alle anderen Tage hatten wir herrliches und vor allem trockenes Wanderwetter!

Jeden Tag standen Wanderungen zwischen 15 und 20 Kilometern Länge auf dem Programm. Immer vom Kloster Kirchberg aus ging es einmal nach Haigerloch, nach Bergfelden und zum Kloster Bernstein. Am letzten Tag machten wir noch eine kleine Abschiedstour rund ums Kloster.

Neben der sportlichen Betätigung und der wunderbaren Wald- und Wiesenlandschaft waren die Tage geprägt von spirituellen Impulsen am Morgen und unterwegs, Atem- und Wahrnehmungsübungen, Phasen des Schweigens und des Austausches, sowie progressiver Muskelentspannung und Meditation am Abend. Am Donnerstag feierten wir gemeinsam Gottesdienst.

Auf vielerlei Weise schauten und hörten wir in unser aktuelles und bisheriges Leben hinein, fragten nach unseren Quellen, unseren Wegbegleiter:innen und unseren inneren „Navigationsgeräten“ und spürten auf diese Weise auch Gottes Spuren in unserem Leben nach.

Körperlich kamen ein paar Teilnehmerinnen zeitenweise an Grenzen, doch das große Gemeinschaftsgefühl in der Gruppe trug alle immer wieder gut und wohlbehalten nach Hause. Überhaupt ist es immer wieder erstaunlich, wie sich Menschen, die sich vorher nicht kannten, in kürzester Zeit füreinander öffnen, Vertrauen schenken, gegenseitig stärken.

Und wenn die ganze Gruppe dann unterwegs unter freiem Himmel zweistimmig „Halleluja“ singt und bei der gemeinsamen Abschlussrunde alle glücklich und zufrieden in einem großen elastischen Band „hängen“, freut sich auch das Leitungsteam: Joachim Sattler vom DJK-Diözesansportverband Limburg und Sarah Kubin-Scharnowski vom DV Rottenburg-Stuttgart.
In zwei Jahren geht’s weiter!

Sarah Kubin-Scharnowski